Kollektive Traumatherapie

oder wie kann man gerade das Geschehene noch verstehen?


Da ich mich weigere grundsätzliche über PCR Testungen oder Corona zu sprechen, da für mich das menschlich nicht so wichtig. Viel mehr Raum braucht es, die Gefühle und Emotionen unserer Kinder zu erkennen.


Als Mutter zweier Söhne, finde ich die derzeitige Situation sehr schwierig, die aufsteigenden Emotionen der Gesellschaft noch abzugrenzen. Gerade unseren Kindern wird seit der Bekanntgabe von Corona und den ersten Maßnahmen, das Thema Schuld auf unsere Kinder projeziiert. Am Anfang mussten Sie sich von den Großeltern fernhalten. Und in der Praxis erlebe ich immer wieder Kinder, die sich schuldig fühlen, weil xy erkrankt ist. Sie verstehen die Welt nicht mehr. Die Auswirkungen von Co2 auf unsere Körper lösen noch mehr Existenzängste aus. Für den Körper bedeutet dies sehr viel Stress und starke Hormonausschüttung. Doch müsste dies wirklich SEIN?

siehe dazu auch dieses Video:

https://youtu.be/DkzXN4sUpmY


So laufen Menschen mit Atemschutzmaske und Ganzkörperlatexanzügen rum, oder der Desinfektions- und Waschzwang als Neurose bekommt eine neue Dimension. Doch mit gesundem Menschenverstand hat dies alles nichts mehr zu tun. Kinder werden mit Desinfektionsmittel behandelt, die Inhaltsstoffe beinhalten, die der kindliche Organismus gar nicht so gut verarbeiten kann. Aldehydkomponeten, Alkohol, Farb- und Konservierungsstoffe und die Gutmensch-Eltern glauben fest daran das wäre alles gut. Ebenso die Wirksamkeit von Masken siehe dazu https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html


Somit kann ein durchlässiges Baumwolltuch sicherlich die Aersole nicht abhalten. Siehe dazu den Maskenversuch:


https://youtu.be/3PFpRPEPtzE


Dabei leben wir seit Millionen von Jahren in der Symbiose mit Viren. Nein ich möchte auch hier jetzt keine Diskussion anfangen, ob es nach den Koch´schen Postulaten einen Virusnachweis gibt oder ob es die Exszomemarbeitstherorie ist. Ich bin nur Heilpraktikerin und kein Virologe.



Was jedoch sehr wichtig ist, eine Hustenetiquette und regelmäßiges Händewaschen und eine ausgewogene Ernährung zur Stärkung des Immunsystems.


hier ein gängiges Desinfektionsmittebeispiel einer 100 ml Lösung mit seinen Inhaltsstoffen :

450.0 mg Ethanol 180.0 mg Propan-1-ol Hilfsstoffe Allantoin Bisabolol Dexpanthenol Diisopropyl adipat Geruchskorrigens Polyoxyethylen (6) caprylsäure/caprinsäureglycerid Wasser, gereinigt. Bitte machen Sie sich selbst Gedanken und recherchieren Sie über die Inhaltsstoffe.


Sie kennen alle Alkoholiker, manche Mütter regen sich über alkholische Tropfen bei Kindern auf, doch wieviel Alkohol ein Apfelsaft beinhaltet wird ausser acht gelasse. Doch das mehrmalige Auftragen solcher alkoholische Lösungen soll und darf für Kinder gerne mal genauer hinterfragt werden. Meinen Sie das nicht auch?

Wächst dadurch nicht noch mehr die Allergiebereitschaft der Kinder? Schwächt es das Immunsystem nicht noch mehr? Die kindliche Leber darf das ganze Verarbeiten.

Also liebe Eltern ich bitte Sie um eins, fangen Sie an zu denken, wie Sie Ihre Gesundheit. die Hygiene und ein starkes Immunsystem aufrechterhalten können.

Herzlichen Dank.


Als kleines Geschenk habe ich für Kinder eine kleine Phantasiereise mit Inhalten des Transformationscoachings aufgenommen, damit Kinder sehr schnell und einfach die Emotionen auflösen können. Die Geschichte vom fliegenden Boten Pegasus und dem Froschkönig. Der Froschkönig erzählt seinem Freund dem geflügelten Boten seine Emotionen und der Pegasus transformiert schnell diese Emotionen, so dass der Froschkönig ruhiger und entspannter wurde,

https://youtu.be/cneXuVD7oZY


Für belastete Eltern habe ich eine Elternrunde gegründet, in der wir uns abends online treffen und über die Gefühle sprechen als Austausch.

Mo + Mi+ Fr jeweils um 19 Uhr für 30 min.


Für die Kinder habe ich eine Kurzsessionrunde eingeführt. Jede Woche mache ich eine Kindermediationsrunde. Online per Zoom.

Freitags jeweils um 15 Uhr.


Da ich dies kostenfrei anbiete, wäre es schön Spenden erhalten zu können als Ausgleich für meine Arbeit und die Onlinekosten.

Anmeldungen können per Email verschickt werden an post@sandra-sauer-becker.com







6 Ansichten
  • Black Facebook Icon

© 2020 bei Sandra Sauer-Becker